PUBLIKA­TIONEN

News­let­ter, Bü­cher und Ar­ti­kel des TMI

Bü­cher & Newsletter

In­no­va­ti­ons­füh­rer­schaft – Cre­do und Praxis

Hrsg.: Axel Schröder, Tom Som­mer­lat­te Hard­co­ver, 362 Seiten

ISBN 978–3‑86329–641‑4
Preis 59,– EUR (inkl. MwSt. und Ver­sand­kos­ten) Sym­po­si­on Pu­bli­shing, Düsseldorf

Wie zukunftsfähig ist die deut­sche Industrie?

In vie­len Bran­chen ste­hen umwälzende In­no­va­tio­nen an. Sie be­tref­fen nicht nur ein­zel­ne Pro­duk­te oder Dienst­leis­tun­gen, son­dern wir­ken sich auf die Geschäftsfelder kom­plet­ter In­dus­trien aus. Ak­tu­ell zu se­hen an den In­no­va­tio­nen im Zuge der En­er­gie­wen­de oder beim The­ma In­dus­trie 4.0.

In die­sem Um­feld ho­her In­no­va­ti­ons­dy­na­mik las­sen sich neu­ar­ti­ge Geschäftsmodelle und er­heb­li­che Op­ti­mie­rungs­po­ten­zia­le er­schlie­ßen. Wer hier zu den ak­ti­ven und er­folg­rei­chen Mit­ge­stal­tern gehören will, für den ist Ab­war­ten die fal­sche Stra­te­gie. Es gilt, vor­an­zu­ge­hen und Innovationsführer zu werden.

Innovationsführer sind in der Lage, mit die­sem Wan­del um­zu­ge­hen und trotz vie­ler Un­si­cher­hei­ten ihr Geschäft er­folg­reich zu ent­wi­ckeln. Dazu schau­en sie über den ei­ge­nen Tel­ler­rand, ver­net­zen sich mit an­de­ren Un­ter­neh­men, ent­wi­ckeln Schritt­ma­cher­kom­pe­ten­zen und han­deln schnell. So können sie sich mit ih­ren Innovationsvorstößen im­mer wie­der markt­ge­recht positionieren.

Wie dies in der Pra­xis aus­sieht, be­leuch­tet die­ses Buch. Die Au­toren sind Spitzenführungskräfte nam­haf­ter Un­ter­neh­men aus den Be­rei­chen En­er­gie, Au­to­mo­bil, Ma­schi­nen­bau so­wie ITK und Elektronikindustrie.

An­hand von kon­kre­ten Un­ter­neh­mens­bei­spie­len ana­ly­sie­ren sie die rea­le In­no­va­ti­ons­dy­na­mik in ih­ren Bran­chen und ge­ben Ant­wor­ten auf fol­gen­de Fragen:

- War­um ist es wich­tig, Innovationsführer zu sein?
- Wie de­fi­niert sich Innovationsführerschaft?
- Wie wer­den Un­ter­neh­men zu Innovationsführern?
- Wie stel­len sich Innovationsführer auf die Dy­na­mik ih­rer Bran­che ein?
- Wel­che Her­aus­for­de­run­gen ent­ste­hen dar­aus für das In­no­va­ti­ons­ma­nage­ment und wie las­sen sie sich meistern? 

Ver­trau­ens­ba­sier­te Füh­rung – Cre­do und Praxis

 

Das Buch ist erhältlich bei Ih­rem Buchhändler oder über:  Sprin­ger Cus­to­mer Ser­vice Cen­ter GmbH, Ha­ber­stras­se 7, 69126 Hei­del­berg, Ger­ma­ny ▶ Call: + 49 (0) 6221–345-4301 ▶ Fax: +49 (0)6221–345-4229 ▶ Email: customerservice@springer.com ▶ Web: springer.com

 

Was Ver­trau­en im Un­ter­neh­men bewirkt

In die­sem Band kom­men Un­ter­neh­mer und Spitzenführungskräfte der deut­schen Wirt­schaft zu Wort (Abb­Vie, Al­na­tu­ra, B. Braun Mels­un­gen, Daim­ler, Deut­sche Bahn, Eckel­mann, Herae­us, Nest­lé, Por­sche, Sano­fi, Schott, Schwei­zer Elec­tro­nic), die dar­le­gen, war­um das Ver­trau­en in ih­ren Un­ter­neh­men so wich­tig ist, was es un­ter­neh­mens­kul­tu­rell und ope­ra­tiv be­wirkt und wie sie si­cher stel­len, dass es er­hal­ten bleibt.

Sie ge­ben da­mit ein Bei­spiel für an­de­re, die un­ter dem wach­sen­den Per­for­mance­druck die Ver­trau­ens­ba­sis ih­res Un­ter­neh­mens nicht aus­rei­chend im Auge be­hal­ten und da­durch kon­tra­pro­duk­ti­ve Re­ak­tio­nen auslösen. Es zeigt sich, dass das Ver­trau­ens­kli­ma ei­nes Un­ter­neh­mens zwar ein „wei­cher“ Fak­tor ist, der aber har­te Aus­wir­kun­gen hat.

Der In­halt

- Ver­trau­ens­ba­sier­te Führung und höhere Ef­fi­zi­enz, Flexibilität und Innovationsfähigkeit — Ver­trau­ens­be­reit­schaft in der Unternehmensführung
— Ver­trau­ens­bil­dung im Un­ter­neh­men und mit den Kun­den
- Un­ter­neh­mer und Spitzenführungskräfte der deut­schen Wirt­schaft zei­gen, war­um Ver­trau­en so wich­tig ist
- Ver­trau­ens­kli­ma ei­nes Un­ter­neh­mens ist zwar ein „wei­cher“ Fak­tor, hat aber har­te Aus­wir­kun­gen
- Ein­heit­li­che Bei­trags­struk­tur ermöglicht ra­sche Analyse

Die Her­aus­ge­ber

Prof. Dr. Ing. Tom Som­mer­lat­te ist Chair­man des Ad­vi­so­ry Board der Ar­thur D.
Litt­le GmbH, Frankfurt/Main, Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der und Mit­glied meh­re­rer Ak­ti­en­ge­sell­schaf­ten und Vor­sit­zen­der des Trust Ma­nage­ment In­sti­tut e.V. in Wiesbaden.

Prof. Dr. rer. pol. ha­bil. Frank Keu­per ist In­ha­ber des Lehr­stuhls für Be­triebs­wirt­schafts­leh­re, ins­be­son­de­re Kon­ver­genz­ma­nage­ment und Stra­te­gi­sches Ma­nage­ment und Di­rek­tor des Stein­beis Cen­ter of Stra­te­gic Ma­nage­ment, Stein­beis- Hoch­schu­le Ber­lin, in Hamburg.

Ver­trau­ens­ba­sier­te Füh­rung – De­vi­se und Forschung

 

Das Buch ist erhältlich bei Ih­rem Buchhändler oder über:  Sprin­ger Cus­to­mer Ser­vice Center GmbH, Ha­ber­stras­se 7, 69126 Hei­del­berg, Ger­ma­ny ▶ Call: + 49 (0) 6221–345-4301 ▶ Fax: +49 (0)6221–345-4229 ▶ Email: customerservice@springer.com ▶ Web: springer.com

Best Prac­ti­se: ver­trau­ens­ba­sier­te Führung

Die­ses Her­aus­ge­ber­werk wid­met sich den The­men Ver­trau­en und Füh­rung und be­sticht in der ein­zig­ar­ti­gen Kom­bi­na­ti­on aus kon­zep­tio­nel­len Bei­trä­gen und Best-Prac­ti­ce-Bei­spie­len. Ver­trau­ens­ba­sier­te Füh­rung bin­det fle­xi­ble, leis­tungs­be­rei­te und loya­le Füh­rungs­kräf­te und Mit­ar­bei­ter lang­fris­tig an das Un­ter­neh­men, so dass auch in Zei­ten des or­ga­ni­sa­to­ri­schen und tech­ni­schen Wan­dels die Wett­be­werbs­stel­lung des Un­ter­neh­mens ge­hal­ten bzw. aus­ge­baut wer­den kann. Denn nur mit­tels ver­trau­ens­vol­ler Be­zie­hun­gen zu den re­le­van­ten Sta­ke­hol­dern kön­nen Un­ter­neh­men her­vor­ra­gend ko­or­di­nier­te, ef­fi­zi­en­te und in­no­va­ti­ve Leis­tun­gen realisieren.

Die­ses Buch eig­net sich für Füh­rungs­kräf­te, nicht nur im Top-Ma­nage­ment, und lie­fert wert­vol­le Er­kennt­nis­se zur kon­se­quen­ten Im­ple­men­tie­rung ei­nes leis­tungs­stei­gern­den Ver­trau­ens­kli­mas im Unternehmen.

Die Her­aus­ge­ber

Prof. Dr. Ing. Tom Som­mer­lat­te ist Chair­man des Ad­vi­so­ry Board der Ar­thur D. Litt­le GmbH, Frankfurt/Main, Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der und Mit­glied meh­re­rer Ak­ti­en­ge­sell­schaf­ten und Vor­sit­zen­der des Trust Ma­nage­ment In­sti­tut e.V. in Wiesbaden.

Prof. Dr. rer. pol. ha­bil. Frank Keu­per ist In­ha­ber des Lehr­stuhls für Be­triebs­wirt­schafts­leh­re, ins­be­son­de­re Kon­ver­genz­ma­nage­ment und Stra­te­gi­sches Ma­nage­ment und Di­rek­tor des Stein­beis Cen­ter of Stra­te­gic Ma­nage­ment, Stein­beis- Hoch­schu­le Ber­lin, in Hamburg.

Quint­essenz der Vertrauensbildung

von Tom Som­mer­lat­te und Jean-Luc Fallou

Ver­lag: Sprin­ger Gab­ler, Sprin­ger-Ver­lag GmbH ,  Tier­gar­ten­stras­se 17, D‑69121 Heidelberg

Pra­xis­er­prob­te Wege zu ei­ner Kul­tur des Vertrauens

Ver­trau­en ist der un­sicht­ba­re Ver­trag, der In­no­va­tions- und Kooperationsfähigkeit in ei­nem Un­ter­neh­men re­gelt. Die hohe Veränderungsdynamik au­ßer- und in­ner­halb der Un­ter­neh­men ver­ur­sacht je­doch zu­neh­men­den Vertrauensschwund.

Die Au­toren de­mons­trie­ren an­hand von 9 Fall­bei­spie­len aus gro­ßen und mittelständischen Un­ter­neh­men, wie Ver­trau­ens­man­gel zu un­pro­duk­ti­vem Ab­si­che­rungs­ver­hal­ten und Bedenkenträgertum in Un­ter­neh­men führt. Langjährige Führungs- und Be­ra­tungs­er­fah­rung lie­fern pra­xis­er­prob­te Wege zu ei­ner Kul­tur des Vertrauens. 

Die me­tho­di­schen Ansätze zur ak­ti­ven Ver­trau­ens­bil­dung um­fas­sen per­so­na­les Ver­trau­en zwi­schen In­di­vi­du­en und die Ent­wick­lung von Sys­tem­ver­trau­en in das Un­ter­neh­men als Gan­zes. Bei­de Ansätze ermöglichen es, ein Ver­trau­ens­kli­ma zu schaf­fen, das die In­no­va­ti­ons­leis­tung und Kos­ten­ef­fi­zi­enz ei­nes Un­ter­neh­mens erhöht.

TMI-News­let­ter

zum Down­loa­den (PDF ca. 400 KB) bit­te anklicken

News­let­ter 1–2018

News­let­ter 3–2017

News­let­ter 2–2017

News­let­ter 1–2017

News­let­ter 2–2016

News­let­ter 1–2016

NEWS­LET­TER-BE­STEL­LUNG

Abon­ne­ment

9 + 7 =